HOME ¦ Start Argentinien Argentinien - Wirtschaft
<<< zurück ¦ weiter >>>

 


Dieses Bild als Postkarte versenden

Ausdruck der Armut: Fensterputzer an den Kreuzungen.

'

Obwohl Argentinien viele natürlich Ressourcen und eine hoch gebildete Bevölkerung hat, kam es ab 2001 zu einer veritablen Wirtschaftskrise, von der sich das immer noch zu erholen sucht. 37 Prozent der Bevölkerung leben heute unter der Armutsgrenze.

Das zeigt sich auch auf der Strasse: In Touristischen Zentren sind bettelnde Menschen allgegenwärtig. Oft sitzen Frauen mit ihren kleinen Kindern klagen in den Fussgängerzonen. An Kreuzungen versuchen junge Männer mit dem Putzen von Autoscheiben Geld zu verdienen.

Die wichtigsten Industriezweige sind die Produktion von Nahrungsmitteln, Motorfahrzeuge, Textilien, chemische und petrochemische Produkte. In der Agrarwirtschaft werden Sonnenblumensamen, Zitronen, Sojabohnen, Trauben, Mais, Tabak, Erdnüsse und Tee angebaut. Die grössten Exportpartner sind Brasilien, die USA, Chile und Spanien, Importpartner Brasilien und Deutschland.
..

 

top